4. Teil

Huna Vita

Erst in dem Ausmaß in dem wir erkennen, dass der Sinn und Zweck unseres Lebens einer ist, der über das Persönliche hinausgeht, werden wir alle unsere göttlichen Fähigkeiten wirklich aktivieren können.

Wir müssen zuallererst wieder in unser HerzBewusst-Sein zurück kehren, dann entfaltet sich das vorhandene Potenzial der höheren Chakren über unser bewusstes Sein und bewusstes Leben wie von selbst, vom Ich zum Wir und so weiter bis zurück ins Göttliche Bewusst-Sein.

Daher ist auch das bei jedem Menschen bereits aktivierte 8. Chakra das Schlüsselchakra, ihm zugeordnet ist das Siegel HERZ-BEWUSST-SEIN.

Der Weg ins Herz-Bewusst-Sein ist frei, deine Fähigkeiten dafür sind aktiviert – nur gehen musst du den Weg in dein Herz-Bewusst-Sein selbst … es ist kein anderer da, der ihn für dich gehen könnte.

Wir sind alle in der Lage uns zu erinnern, wenn wie den Teil unseres Gehirns aktivieren, der uns mit dem kosmischen Gedächtnis verbindet. Jeder kann das machen, aber einige von uns sind darauf spezialisiert. Wir können zugreifen auf das gesamte universelle Gedächtnis, um die heute auf dem Planeten und innerhalb der Menschheit ablaufenden Prozesse zu verstehen.

Akasha ist ein Wort mit Wurzeln im Sanskrit, das benutzt wird, um einen kosmischen Plan zu bezeichnen, der als Datei verwendet wird, in dem alle Ereignisse, Situationen, Emotionen und Aktionen eines Wesen gespeichert werden. Dort wird auch die gesamte Geschichte des Planeten eingetragen, sowie die persönliche Geschichte von jedem von uns. In diesen Dateien sind der Sinn des Lebens und das Programm unseres Schicksals, basierend auf unserem Karma oder unseren Lernprozessen, verzeichnet.


HUNA-Praxis gibt dir Lebens-Kraft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.