Der erleuchtete Fisch Alltag

.

.

Der erleuchtete
„Fisch Alltag“

 Wie Otto erleuchtet wurde
und du ihm folgen kannst

Die Mittwochs-Botschaft


.
Was könnte ein Fisch in seinem Aquarium wirklich Bedeutsames tun, das wert ist, über seine Aquarium-Welt hinauszugehen?

Neue Pflanzen setzen, andere Muscheln hinlegen  oder farbigen Sand auf den Boden streuen. Ist das aber wirklich bedeutsam? Darum konzentrieren sich Fische auf wesentliche Dinge. Fressen, Schlaf, Sex, schwimmen.

Würden all diese Dinge aber etwas wirklich Neues und Bedeutsames sein? Was könnten die Fische tun, um aus ihrem Wasseruniversum heraus zukommen? Können sie über­haupt aus der Aquariumwelt hinauskommen?

Beobachten wir einen geistig, recht fortgeschrittenen Fisch mit Namen “Otto”. Der erleuchtete Fisch Alltag

Otto ist mit seiner Aquariumwelt schon längere Zeit nicht mehr zufrieden.
Er will mehr aus seinem Leben machen. Mehr erreichen, bedeutsamer sein. Also beginnt Otto ein Buch über die Wasserwelt des Aquariums zu schreiben.

der erleuchtete Fisch Alltag mit Fisch
alex-to-unsplash.com

Alle Fische sind von diesem Buch begeistert. Otto wird beachtet, gelobt und anerkannt. Endlich hat er für die Wasserwelt etwas Wesentliches geleistet. Er hat sogar gefürchtete Kontakte mit noch unbekannten Aquarium-Bewohnern geschlossen .

Doch als Otto nachts nicht schlafen kann und er über sich und sein Buch nachdenkt, kommt er zu einer tiefen Erkenntnis. Auch dieses Buch trägt nichts wirklich Wesentliches zu der Welt seines Aquariums bei.

Otto schreibt nun weitere Bücher. Über die Futterarten, über die Reinheit des Wassers, über die Fischkinder-Aufzucht, über die sozialen Verhältnisse der Fischfamilien usw.

Obwohl Otto immer anerkannter und berühmter wird und die Fischwelt ihn als Neuerer und geistigen Führer feiert, erkennt Otto jedesmal mehr, wie wenig wirklich Bedeutsames er produziert.

Otto entdeckt höhere Dimensionen

Otto entdeckt sogar, während er in höheren Dimensionen seines Bewusst-seins weilt, ein erstaunliches Geheimnis.  Scheinbar aus dem Nichts rieselt von oben köstliches Futter herab. Dabei bemerkt er eine weitere, noch viel wesentlicher Tatsache in seinem Leben und das der anderen Fische:

Es ist die Schwierigkeit, eine höhere Dimension des Bewusstseins zu erleben.
Jenseits der Aquariumwelt. Und das liegt darin, dass er ein Leben lang konditioniert wurde, nur die Dinge in seiner Aquariumwelt zu sehen, die auch andere als wahr erkannt haben.

Alles was jedoch außerhalb dieser vertrauten und fassbaren Aquarium-Welt liegt, ist nicht gelernt und konditioniert. Darum existiert es auch nicht im Fisch-Bewusstseins und ist nicht die Wahrheit.

Als Otto dieses tief erkennt  und er eifrig an der Auflösung seiner alten Lebens-Programme und Konditionierungen  arbeitet, geschieht eins morgens etwas ganz Unglaubliches.

Der Durchbruch – der erleuchtete Fisch Alltag

Ein großartiges, tief berührendes Licht der Erkenntnis durchflutet ihn.
Wie jeden Morgen schwimmt Otto seine Runden. Da, plötzlich öffnet sich lichtvoll sein Bewusstsein. Durch sein Bewusstseins­training ist eine alte, mächtige Lebens-Programmierung aufgelöst.

„Es stimmt nicht, dass die Aquarium­welt an einer Wand endet!!“

Fische
Fotolia_Vera Kuttelvaserova

So hatten es ihm seine Eltern und Lehrer beigebracht und so erlebt es jeder Fisch. Da ist eine Wand, da kann man gegen schwimmen, Ende. Es gibt keinen Gedanken von Etwas das hinter der Wand ist.

Und nun, in dieser erleuchteten Sekunde geschieht es, dass Otto durch die, für ihn nun auf einmal durchsichtige Glaswand hinaus in eine andere Dimension schaut.  Es durchschauert ihn voll Ehrfurcht.  Er sieht tatsächliche in eine andere Welt. Dort bewegen sich große,  farbige, wunderbare  “Götter-Wesen” und wunderbares, helles Licht scheint.

Otto ist von allem wie betäubt.
Aber etwas ganz anderes bringt Otto fast völlig aus der Fassung. Diese andere wunderbare Lichtdimension war schon immer dagewesen, vor seiner Nase. Das ist unglaublich!

Ja, er hat schon sooft diese Wand angesehen. Aber er hat nie erlebt durch diese Wand zu sehen. Es ist so einfach und wunderbar.

Otto ist erleuchtet.
Er sieht jetzt in eine andere Welt der Dimensionen. Man  spricht von nun an davon, dass Otto erleuchtet ist. Ein anderer Teil der Fische der Aquarium-Fischwelt, ist von Ottos neuen Erkenntnissen und Erlebnissen schockiert.

Man möchte ihn am liebsten in die Fisch-Psychiatrie einliefern. Aber einige wenige haben sich schon bei Otto zu diesem besonderen Bewussseins­-Training angemeldet. „Das Wunder der durchsichtigen Aquariumwand. Die Schau in die Götter-Welt!“

Otto findet  immer weitere Techniken, um länger und bewusster in diese andere, lichtvolle Dimension zu schauen.
Er erweitert seinen Verstand und seine Gefühle, um seine persönliche Evolution immer weiter voranzutreiben. Er wandelt seinen Blickwinkel und löst immer mehr altes, erlerntes Wissen auf. Er beginnt alte Kondi­tionierungen zu „ent-lernen“. Er ist Schöpfer seiner Zukunft und seiner weiteren Erleuchtung.

Dabei entdeckt Otto noch etwas Faszinierendes

Da ist ein Bewusstseins­-Teil in ihm, der sofort und unmittelbar diese andere, lichtvolle Dimensionen erkennt. Ja, sogar dort zu Hause ist. Das ist der höhere, göttliche Anteil in ihm. Der ihn stetig in seiner geistigen Entfaltung und Evolution weiterführt.  Otto erfährt, dass dieser Anteil mehr ist, als sein Verstand und sein Körper.

Was muss Otto tun?

In dieser Zeit erkennt Otto, dass es  in seiner Aqua­rium-Wasserwelt nichts zu verändern gibt, um erleuchtet zu sein. Es nutzt ihm auch nichts spannende, bedeutungsvolle, gute Bücher zu schreiben und berühmt zu sein.

All das Tun in der Fische-Welt bewirkt wohl gewisse Veränderungen im Aquarium, jedoch gibt es dadurch kein Entrinnen aus dem alten Fische-Aquarrium-Bewusstsein.

Folgendes muss Otto tun, um im erleuchte-ten (Fisch) Alltag zu leben

  • Er muss nur lernen, seinen Verstand und Gefühle als Mittel der Bewusstseins- Transformation zu nutzen.

  • Er muss bei sich bleiben, sich erkennen und seine Kondi­tionierungen auflösen.

  • Er muss sich, seine Gedanken und seine Gefühle frei, in nicht wertendem Gewahrsein, beobachten können.

  • Er muss sich jedesmal etwas mehr raumvoll lieben, für alles was ist.

  • Er muss dafür sorgen, dass es auch den anderen gut geht. Und handeln, zum Wohle Aller und zum Besten des Ganzen.

Mit seinem erweiterten Bewusstsein wird er immer unabhängiger von seinem materiellen Fischkörper und von seiner materiellen Aquarium-Welt.

Er wird zu dem, was er schon immer war:
Ein multidimensionales Geistwesen, das immer mehr aus dem Traum und dem Glauben aufwacht, nur ein Fisch zu sein.  Otto ist frei zu springen, zu sein, zu lieben.

erleuchteter Alltag
Fotolia macrovector

Ich wünsche dir nun eine spannende Zeit des Erwachens, um  aus dem „Alltags-Aquarium-Traum“ aufzuwachen und nur ein Mensch zu sein, frei zu sein!

Wenn du magst, schreibe mir deine Gedanken (als Kommentar sieh weiter unten) zu diesem HUNA-VITA Lebenskunst Thema. Ich freue mich von dir zu lesen.

Gib auch deinen Freunden die Chance mehr für ihr Leben zu machen!
Empfehle ihnen diesen Lebenskunst-Info-Brief – die Mittwochs-Botschaft. Sie werden dir dankbar sein, wenn sie erfahren und erleben, wie sich ihr Leben bereichernd ​und befreiend  wandeln kann.​

Gib ihnen den Link von diesen Websites:
Klick hier > HUNA-VITA-Praxis

Lass uns die Welt lebenswerter machen
Zum Wohle Aller und zum Besten des Ganzen

Liebe Grüße aus Friedberg
Ekkehard

PS: Möchtest du weitere Informationen,
Übungen und Meditationen erhalten, so bestelle dir diesen HUNA-VITA Lebenskunst-Infobrief – die Mittwochs- Botschaft – (falls du ihn dir nicht schon bestellt hast). Er ist für dich kostenlos, wie auch alle Übungen und Meditationen.

Klick hier > der kostenlose HUNA-VITA Info-Brief-Mittwochs-Botschaft

 

.

13 Antworten auf „Der erleuchtete Fisch Alltag“

  1. Lieber Ekkehard,
    Ich habe mit viel Lächeln Deinen schönen Brief gelesen.
    Ich gehöre auch schon zu denen, die außerhalb des Aquariums
    schwimmen.
    Lieben Dank dafür – es ist eine wundersame Geschichte.!!
    Monika

    1. Guten Tag liebe Monika!
      Danke für deinen Kommentar. Auf deinem Weg vom
      Aquarium in deine wahre, göttliche Natur wünsche
      ich dir Lebensfreude und Licht.
      Liebe Grüße
      Ekkehard

  2. Lieber Ekkehard,
    ich danke Dir sehr herzlich für diese berührende Geschichte mit Otto, die ich um so mehr verstehe, da ich selbst ein Aquarium besitze ;-). Sie erinnert mich daran, wie wichtig es ist, in der Alltagstrance nicht zu vergessen, dass all diese „Wände“ eine Illusion sind. Und dass wir unsere Bewusstsein jederzeit weit ausdehnen können, einfach indem wir bei uns, also im Beobachter bleiben, dem Fluss des Lebens ohne Widerstand folgen und dabei das Lächeln nicht vergessen. (Ich bin mir sicher: Otto lächelt, auch wenn Du das nicht erwähnst). Das ausgedehnte Bewussein ist für mich wie die aufgehende Sonne, die allmählich und unaufhaltsam nach einer langen Nacht alles sichtbar macht, was bis dahin im Dunkeln lag.

    1. Guten Tag liebe Andrea!
      Danke für deinen Kommentar. Ja, du hast recht. Uns allen stehen
      die Türen zur Entfaltung unseres göttlichen Bewusstseins weit
      offen. Ohne die alltäglichen Widerstände können wir hindurch
      gehen. Auf deinem Weg der aufgehenden Sonne entgegen zu neuen
      Ufern deines Lebens, wünsche ich dir viele Momente des Glücks.
      Liebe Grüße
      Ekkehard

  3. Das ist eine wunderbare Geschichte die ich meinen Freunden und Bekannten weiterleite.
    Vielleicht bekommen sie dadurch neue Erkenntnisse und wachen auf.
    Ein großes Dankeschön an Dich

    1. Guten Tag liebe Helga!
      Danke für deinen Kommentar. Wie schön, dass du die
      „Otto-Geschichte“ mit deinen Freunden teilst. Möge
      bei ihnen ein wunderschöner Aufwachprozess beginnen!
      Liebe Grüße
      Ekkehard

  4. Lieber Ekkehard, er ist so einleuchtend, wie du ihn in dieser Geschicht beschreibst. Diesen Blick in die andere Welt, diese Änderung des Blickwinkels. Ich danke dir von ganzem Herzen für deine wunderbaren Impulse und Seminare und die vielen kostenfreien Anregungen und Hilfestelungen auf deiner Website.
    Möge Segen sein zum Wohle jedes einzelnen Menschen und zum Wohle des großen Ganzen.

    1. Guten Tag liebe Evelyn!
      Danke für deinen Kommentar. Ich freue mich, dass dir meine
      Texte und Seminare Wertvolles vermitteln. Möge das göttliche
      Licht dich liebevoll begleiten.
      Liebe Grüße
      Ekkehard

  5. Ich bin entschiedener Christ und stimme dieser Er-leuchteten Fischbotschaft zu. Genau was Sie als Geheimnis des Lebens auf immer neue Weise entdecken erlebe ich in meiner Jesusnachfolge.
    Ich wünsche Dir lieber Ekkehard
    Gottes Segen

    1. Guten Tag lieber Alwin!
      Danke für deinen Kommentar. Möge dich die liebevolle
      Jesus Christus Schwingung einhüllen und weise führen.
      Liebe Grüße
      Ekkehard

  6. Lieber Ekkehard,
    Du verwendest oft diesen Begriff „raumvoll“. Kannst Du ihn bitte mal erklären, denn das ist ja kein Wort, was sich jedem sofort erschließt.
    Danke!

    1. Guten Tag liebe Silvie!
      Danke für deinen Kommentar. Raumvolle Liebe in dir beinhaltet
      die Vorstellung und dein Gefühl, Menschen und Ereignissen den
      Raum zu geben, so wie sie sind. Im Raum der Liebe existiert
      dein nicht wertendes Gewahrsein.
      Liebe Grüße
      Ekkehard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.